Tenza schmiede Dresden Nir de Volff Use Abuse Total Brutal Workshop
Tenza schmiede Dresden Nir de Volff Use Abuse Total Brutal Workshop

ist eine Tanztechnik, die von dem Berliner Choreographen Nir De Volff / Total Brutal entwickelt wurde.

Tenza schmiede Dresden Nir de Volff Use Abuse Total Brutal Workshop

untersucht die körperliche Struktur in Beziehung zum Atem und deren harmonisches / disharmonisches Zusammenspiel. Es spricht Körperbereiche an, die oft unbewusst ignoriert werden, und versucht, diese mit neuer Lebendigkeit zu erfüllen. Die Methode strebt eine Harmonisierung und Koordination zwischen dem Körper und den Emotionen von TänzerInnen, SchauspielerInnen und PerformerInnen an.

Tenza schmiede Dresden Nir de Volff Use Abuse Total Brutal Workshop

fördert die körperliche Freiheit und Aufrichtigkeit und fordert dazu auf, Selbstkritik zu unterlassen. Die Methode wurde entwickelt, um das Spektrum der körperlichen Praxis zu erweitern, doch kann es durch die Auseinandersetzung der TeilnehmerInnen mit dieser Technik auch zu anderen Begleiterscheinungen sozialer, politischer oder therapeutischer Art kommen. Der Stil eröffnet neue Bewegungsdimensionen und ermöglicht eine neue Erkundung des Körpers, „wie wir ihn kennen“.

Tenza schmiede Dresden Nir de Volff Use Abuse Total Brutal Workshop

, die die Suche nach vollkommener Freiheit der Muskeln impliziert, motiviert Tänzer_innen zu neuen körperlichen Empfindungen und einer Erweiterung ihrer Grenzen. Sie macht es möglich, dass Kreativität im Studio täglich neu entdeckt wird, wobei der Schwerpunkt darauf liegt, Grenzen und Gewohnheiten hinter sich zu lassen. Das Workshop beginnt mit einer langen Phase der Selbsterforschung und steigert sich zu einem hohen Energieniveau im typischen Bewegungsstil von Total Brutal.

NIR DE VOLFF wurde in Tel Aviv geboren. Von 1991–94 erhielt er seine Tanzausbildung an der Bat Dor Hochschule in Tel Aviv. 1995 wurde er in Israel als Tänzer des Jahres ausgezeichnet. 1995–96 folgten Engagements bei verschiedenen Kompanien in Tel Aviv und bei der israelischen Gastspielreise von Pina Bauschs Victor. 2004–05 entwickelte er die Dolly-Trilogie in Amsterdam, Prag und in den Sophiensaelen Berlin.
Er hatte Künstlerresidenzen im danswerkplaats Amsterdam und im Dock11 in Berlin inne und war Teil der Constanza Macras Kompanie. 2007 gründete er die Nir de Volff / TOTAL BRUTAL Kompanie und arbeitete unter anderem als Choreograph mit  She She Pop (HAU Berlin), Katarina Numminen (Volksbühne Berlin) und David Hermann (Oper Frankfurt) zusammen. Die Kompanie arbeit weltweit.

www.totalbrutal.net

TENZA schmiede Dresden Nir de Volff Total Brutal Use Abuse

03.02.2018 10:00 – 15:30
04.02.2018 10:00 – 15:30

Wochenendpreis: 95€

Eine Kooperation mit dem TanzNetzDresden.